Haus der Musik e.V

Niederlassung, Adolf-Schwab-Musikschule, Rathaus Hanau Steinheim

musikalische Talentförderung
Mutter-Vater-Kind-Musikerlebnis

Für wen ist es gedacht ? Was wird vermittelt ?

Link zum Konzept

Flyer MUKIMU

Anfragen bis auf Weiteres an:

Handy:   0157 / 773 772 34

Festnetz:  06183 / 72 099 71

E-Mail: info (at) hdm-hanau.de

Dozentin:

Irina Korolev ist 1981 in Druskininkai (Litauen) geboren. Mit sechs Jahren erhielt sie ihren ersten Klavierunterricht. Ihre ersten Konzertauftritte hatte Irina an der Musikschule der Stadt Druskininkai unter Betreuung ihrer Klavierlehrerin Frau Natalia Sokolenko. Nachdem Abschluss der Musikschule im Jahr 1996 setzte Irina ihre Musikalische Ausbildung bei Frau Elena Lebezkaya an dem Staatlichen Musik-College in Grodno (Weissrussland) fort.

In diesen Jahren wurde Irina Korolev Preisträgerin beim internationalen Klavierwettbewerb Marko Polo (Griechenland, 1998), 4. Preis, und beim Internationalen Rubinstein-Klavierwettbewerb in Paris (Frankreich, 1999), 2. Preis.

Im Jahr 2000 schloss sie das Staatliche Musik-College als Klavierlehrerin, Korrepetitorin für Gesang und instrumentale Musik mit Auszeichnung ab und zog nach Moskau um, wo sie im Jahr 2001 anfing, bei Frau Prof. Vera Nossina an der Moskauer Gnessins-Musikakademie zu studieren. Während des Studiums hat sie zwei erste Preise bei den Internationalen Klavierwettbewerben "The art of XXI century" Vorsel (Ukraine, 2004) und "Musik ohne Grenzen" Druskininkai (Litauen, 2005) gewonnen. Dieses Studium hat Irina im Jahr 2006 mit Auszeichnung als Konzertpianistin, Korrepetitorin für Gesang und instrumentale Musik sowie als Dipl.-Klavierpädagogin absolviert. Danach folgte ein erfolgreiches Aufbaustudium bei Frau Prof. Vera Nosina an der gleichen Ausbildungsstätte.

Irina Korolev konzertierte mit den Litauischer Symphonikern der Theater- und Musikakademie Vilnius. Mit den Rezitalen trat sie in Moskau,Vilnius, Druskininkai, Grodno auf.

Von 2006 bis 2008 war sie als Korrepetitorin für Gesang und instrumentale Musik an dem
Staatlichen Schnittke-Institut und von 2008 bis 2011 als Lehrerin im Fach Klavier, Harmonielehre und Gehörbildung am Lizeum „Stufen“, (Stupeni, rus.) in Moskau tätig.